Biographien

Martin Seith-Böhm

Komponist, Pianist, Stimmbildner, Chorleiter, Kursleiter .

Schulmusikstudium in Karlsruhe, einige Jahre Cembalo-Korrepetition an der Musikhochschule und der „Internationalen Händel-Akademie“ in Karlsruhe, ab ca. 1992 Musiklehrer, dann Eurythmie-Begleitung in Pforzheim, Klavierunterricht, Chorleitung und Kurse in Zusammenarbeit mit der „Wirkstatt e.V.“ in Karlsruhe, Studio ARION (Künstlerische und musikbasierte Begleitung und Anregung von Selbstfindungs- und Heilungsprozessen, "Leibsorge-Arbeit" nach Gerhard Weber und Rudolf Steiner)

Kursleitung:

Chorwochenenden
Chorfreizeiten mit Singen und Wandern oder in Verbindung mit alten (romanischen) Kirchen
Wochenendkurse zum Thema Stimmbildung
Klavier-Improvisation
Eurythmie und Neue Musik
Chorleitungskurse für Laienchorleiter

Arbeit mit Schmerzpatienten ("Musikerfahrung")

 

Chorleitung:

Wirkstatt-Chor Karlsruhe (dienstags)
Gesangverein Eintracht Weiler (donnerstags am Nachmittag)
Kirchenchor Wolfartsweier bei Karlsruhe (mittwochs)

Samstagschor (einmal im Monat).

Chorfreizeiten

auf dem Haftelhof bei Schweighofen und Wissembourg oder in der Toskana (siehe auch Programm bei www.wirkstatt.com)

Stimmbildung:

Intensive, ganzheitliche Stimmbildung, angeregt durch das „Lichtenberger Institut für Gesang und Instrumentalspiel“, Erfahrungen mit Toneurythmie und eigene Klang- und Vokalforschung.

Studio ARION:

Künstlerische und musikbasierte Begleitung und Anregung von Selbstfindungs- und Heilungsprozessen, "Leibsorge-Arbeit" (Heileurythmische Kunst) nach Gerhard Weber und Rudolf Steiner

Klavierspiel:

An erster Stelle steht derzeit die freie Improvisation (einige CD-Mitschnitte im Archiv), definitiv kein Jazz, frei beweglich zwischen tonal und freitonal, seit 2 Jahren auch an der Orgel (derzeit in Langensteinbach), inspiriert von jeweils vorgetragenen Texten zu bestimmten Themenkreisen, oder ergänzend zu Vorträgen z.Bsp. in Karlsruhe zum Thema Kaspar Hauser. Improvisatorische Begleitung von Gedichtvorträgen, Märchenvorführungen, Ausstellungseröffnungen.
Eurythmie-Begleitung und ergänzende musikalische Regie. Liedbegleitung, Kammermusik, neben dem Klavier vor allem auch am Cembalo, z.Bsp mit dem Trio Novantiqua.

TRIO MOMENTUM:

Ein Improvisations-Trio mit Anselm Richter (Gesang und "Stimmprovisation") und Christoph Köhler (Sprache und Poesie)

Komposition:

Über 150 Chorsätze, Kanons und Lieder für Chor und Kammerchor nach Texten von Rilke, Morgenstern, Geibel, Kopf, Hesse, Domin, Härtling u.a.... Sololieder, auch eine 3-Königs-Chor-Kantate zu den Lied-Texten des Oberuferer Drei-Königspiels. Ein Streichqartett, ein Blockflötentrio, Intervallstudien für Melodie-Instrumente, diverse Kammermusik u.a für Saxophon, Gambe, Traversflöte, Cembalo.... Ca. 500 Klavierstücke, davon 365 „Tagebuch-Notizen“ über den Zeitraum eines Jahres, oft aphoristisch-meditativ, diverses anderes von lyrisch bis expressiv, auch in Kombination mit einem Tamtam. Musik zu Aquarellen von Maria Böhm Auf „YouTube“ unter den Stichworten „Martin Seith-Böhm, Maria Böhm, Aquarelle“ zu finden, auch ein Video mit „Licht“-Bildern unter dem Titel „Meine Waldorfschule“.

Eigener Verlag „WelcheTöne.de“, früher noch als Edition „Zucchini“.

Anfragen und Auskünfte unter:

Tel.: 07082 / 40779
Oder über das Kontaktformular
Adresse: Martin Seith-Böhm, Allmendstr.26, 75334 Straubenhardt

Website: www.WelcheTöne.de

Noten zum nichtkommerziellem Weitergeben umsonst

Aquarelllbeispiele von Maria Böhm

Veranstaltungen

zu den Noten

Maria Böhm

Klavierunterricht mit Maria Böhm

Informationen auf der Seite Klavierunterricht

Im Alter von 8 Jahren lernte sie das Klavier kennen und lieben. Ausgerechnet Schumann* war der Name des ersten Klavierlehrers, dann folgte ein Konzertpianist namens Ernst Gröschel, der schon damals mit einem Hammerklavier (historische, kleinere Variante des heutigen Flügels) die Konzertsäle füllte. Für Maria Böhm liegen hier die Grundlagen und Vorlieben für das leichte, gesangliche Spiel bis Heute. Das Musikstudium in Karlsruhe wurde konsequenterweise ergänzt durch das Cembalo und mit einem Lehrdiplom abgeschlossen.

Darauf folgte eine langjährige Tätigkeit als Pianistin und Klavier-Pädagogin an diversen Musikschulen und im Privat-Unterricht.

Von diversen Fortbildungen waren besonders einprägsam die Kurse am „Lichtenberger Institut für Gesang und Instrumentalspiel“. Hier ließ sich vertiefen, was die Beziehungsfähigkeit des Menschen zu sich selbst in Verbindung mit dem Instrument entwickelt und voranbringt. Entsprechend konsequent führt Maria Böhm die Schüler in ein gesangliches Spiel, stilistisch möglichst da, wo man den Schüler oder die Schülerin abholen kann,( -ob mit 6 oder 60 Jahren).

Als Pianistin ist sie aktiv bei Begleitung und Aufführung der Toneurythmie oder ersetzt am Flügel ganze Orchester in der Begleitung von Chorkonzerten. Eine einfühlsame musikalische Partnerin mit einer pianistischen Leichtigkeit, die für eine musikalische Zusammenarbeit so wichtig ist.

Und: man muss auch als Pianistin nicht immer alleine sein oder gar bleiben, wenn man gelernt hat, mit Partnern zu musizieren.

Malerei:

Maria Böhm, Jahrgang 1955, geboren und aufgewachsen in Nürnberg, Musikstudium in Karlsruhe, war schon über ihren Vater mit der Malerei verbunden. Seinem Beruf als Architekt verpflichtet, bestehen seine Bilder in liebevoll aquarellierten Skizzen u. a. von Häusern, Stuben, Baudenkmälern.

Bei Maria Böhm ist es die lebendig durchgestaltete Farbe, die vornehmlich die Formen erschafft. Alle Bilder sind von stark meditativem, möglicherweise auch musikalischem Charakter und erscheinen als eine unmittelbare seelische Niederschrift in einer jeweils einzigartigen Gestalt.

Einige Bilder haben einen dauerhaften Platz gefunden in Arztpraxen oder bei Physiotherapeuten. Die Farben sind wohltuend, die Gestaltung lässt der Phantasie des Betrachters eine eigene Freiheit.

Die Bilder sind in einer Größenordnung zwischen ca DinA2 und DinA5 und sehr wohl geeignet, einem Raum eine ganz besondere Qualität zu verleihen.

Wer daran Gefallen findet und mehr sehen möchte, als hier abgebildet, wende sich über das Kontaktformular an die Künstlerin. Man kann auch in Absprache mit der Künstlerin neue Bilder bestellen und als Unikat erwerben.

zur Galerie